WRC Rally Spanien

Im Nordosten Spaniens befindet sich Katalonien, eine geschichtlich wichtige Region des Landes und die das Formel 1 Rennen Spaniens jedes Jahr ausführt. Eine autonomische Gemeinschaft Spaniens, die im Laufe der Geschichte von Römern, Mauren und Westgoten beherrscht wurde und heute die WRC, die World Racing Championship, einer der ganz großen Attraktionen der Region ist.

Im Jahr 2010 wird das WRC in Salou vom 22. bis zum 24. Oktober stattfinden. Salou befindet sich an der Costa Dorada, direkt am Mittelmeer gelegen und ist gleichzeitig ein bekanntes touristisches Ziel. Die Rally de España – oder auch Rally de Catalunya genannt – wird an drei Tagen abgehalten und hat eine Gesamtlänge von 350 km. Der WRC veranstaltet Straßenrennen, die verschiedene Untergründe haben, doch hier findet man auch richtigen Asphalt-Untergrund. Die Straßen in den Bergen sind weit und schnell, was den Fahrern es ermöglicht, Kurven zu schneiden ohne in Dreck und Geröll zu kommen, was den Rest des Tages die Fahrt leicht behindern könnte. Die Renn-Untergründe wechseln in den verschiedenen Abschnitten, womit es sehr wichtig ist, die optimale Bereifung richtig zu wählen, da das das Resultat erheblich beeinflussen und zu einem Gewinn oder auch Verlieren beitragen kann.

Der WRC hat zwei Sieger, die er kürt: den Fahrer und den Autohersteller. Sebastian Loeb ist der sechsfache Titelverteidiger, der in den letzten Jahren durchgehend diese Rally gewonnen hat. Der Franzose fährt seit 2003 mit seinem monegassischen Co-Piloten Daniel Elena und fährt einen Citroen C4 WRC. Loeb ist Ritter der Ehrenlegion seines Landes, hat 56 von insgesamt 128 Rallies gewonnen und hat zusätzliche 29 Mal das Podium bestiegen. Fünf von den letzten sieben Jahren war es Citroen, der das Auto gestellt hat. Loeb ist besonders gut auf asphaltierten Straßen.